Deutschland, Flüchtlinge, Flüchtlingskrise, Politik

By | 11. Oktober 2015

Deutschland und seine Flüchtlinge seit einigen Monaten beherrscht das Thema der Flüchtlingskrise nicht nur die Medien sondern auch das Alltagsbild in vielen Städten und Gemeinden in ganz Deutschland. Die vielen Zelt- und Container Unterkünfte sind ja kaum zu übersehen. Aber wohin mit den ganzen Flüchtlingen? Da hat unsere Regierung einen einfachen Weg genommen und zwar Leerstehende Gebäude und Hallen Zwangs zu enteignen,das ist ein Weg der gar nicht geht aber es wehrt sich auch kaum jemand zu diesen Machenschaften unserer Politiker.

Flüchtlinge sollen in Deutschland integriert werden

Aber wie soll das gehen es hat das letzte mal mit den sogenannten Gastarbeitern auch schon nicht funktioniert. Wenn man in den Medien sieht das die Flüchtlinge aufeinander losgehen nur weil sie eine andere Religion haben ist es doch abzusehen das sich diese Menschen nicht anpassen wollen. Ich bin der Meinung das die Flüchtlinge die jetzt schon in den Unterkünften aufeinander losgehen egal ob sie Kriegsflüchtlinge sind oder nicht diese  sollte man sofort Abschieben. Es geht schließlich auch um die Sicherheit der Menschen  in Deutschland. Da Frau Merkel in der Flüchtlingspolitik Ihren Kopf durchsetzt und macht was Sie für richtig hält, obwohl es nicht das richtige für Deutschland ist stellt sich mir die Frage warum nimmt sie keine Flüchtlinge auf schließlich gibt es im Kanzleramt genug große Räume wo Flüchtlinge unterkommen könnten.

 Deutschland braucht Fachkräfte

Es wird uns immer weiß gemacht das Deutschland mehr Fachkräfte braucht diese Ausrede ist in Zeiten der Flüchtlingskrise immer wirksam aber in Deutschland gibt es genug Fachkräfte nur sind unsere Fachkräfte für Unternehmen zu teuer es werden doch nur billige Arbeitskräfte gesucht. Ein Flüchtling der z.B. aus Syrien kommt hat nie im Leben die Ausbildung die unsere Fachkräfte haben die meisten haben gerade mal Grundschulniveau deshalb kann man nicht von Fachkräften reden so wie es die Politik tut.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *