Tiernotruf – Schnelle Hilfe für Tiere

By | 26. November 2013

Haustiere sind ein fester Bestandteil unseres Alltags und natürlich ist es immer wieder schön, mit ihnen den Tag zu verbringen. Leider kann es schnell passieren, dass es dem Tier nicht mehr gut geht. Oftmals macht man sich als Herrchen dann große Sorgen und man meistens auch nicht genau weiß, wie man in einer solchen Situation reagieren soll, da ein Haustier leider noch nicht mit den Herrchen reden kann.

Der mobile Tiernotdienst hilft

Bei einem mobilen Tiernotdienst handelt es sich um einen Zusammenschluss von Tierärzten, die sich um das Wohl der Haustiere kümmern. Dabei kann ein solcher Tiernotruf rund um die Uhr kontaktiert werden. Auch mitten in der Nacht werden die Notfälle der Haustiere betreut und ein kompetenter Mitarbeiter macht sich schnell auf den Weg. Ein Tiernotdienst kann mit einem „herkömmlichen“ Notdienst verglichen werden. Wenn es dem Haustier nicht gut geht, wird der mobile Tiernotdienst angerufen und diese machen sich auf den Weg und sind meist binnen kurzer Zeit vor Ort. Dabei ist der Tiernotdienst mit den notwendigen Geräten und Medikamenten ausgestattet, damit er die meisten Haustiere direkt vor Ort behandeln kann. Bei schlimmeren Fällen, kann das Tier von dem Tiernotdienst vor Ort die Erstversorgung erhalten und danach auch direkt mitgenommen und in eine Tierklinik gebracht werden.

Was soll bei Wild- und Fundtiere unternommen werden?

Gerade in ländlichen Gegenden kommt es nicht gerade selten vor, dass Wildtiere gefunden werden. Es kann sich hier um Vögel, kleine Nagetiere oder sogar Rehe und ähnliche Waldbewohner handeln. In den meisten Fällen geht es den Wild- und Fundtieren gut, jedoch können sie sich auch verletzt haben. Im Falle von Wild- und Fundtieren kann auch der Tiernotdienst eine große Hilfe darstellen. Gerade bei größeren Wild- und Fundtieren kann es manchmal gefährlich sein, selber etwas zu unternehmen. Hier stellt der Tiernotruf eine gute Alternative dar, die in einem solchen Fall gerufen werden kann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *